Lovestory – warum manche Liebe uns interessiert

und andere nicht.
Ob echte Liebespaare oder fiktionale wie Romeo und Julia, so manches Liebespaar ist spannender als die normalen alltäglichen Liebenden. Woran liegt das?
1. Berühmte Leute haben etwas Magisches an sich. Irgendwie glaubt man, sie müssten alles besser machen, sich mehr lieben als alle Anderen oder so.
2. Liebe ist, wenn man zusieht, ziemlich langweilig. Paar küsst sich, hält sich im Arm, schaut sich in die Augen – das wars auch schon. Bei Promis und unechten Personen hingegen steckt Bombast, Dramatik und Romantik drin. Die Liebe findet hier ihren wahren – aber nicht authentischen – Ausdruck.
3. Bei Goethe steckt natürlich noch ein wenig mehr drin. Hier steht der lüsterne Greis, der seine besten Jahre hinter sich hat und läuft einer jungen – und offenbar nicht sehr interessanten – jungen Dame hinterher, macht ihr den Hof und hinterläßt – unabsichtlich freilich – seine Oden zur Nachforschung der Nachwelt. Wo ist der Mann, der heute oder überhaupt jemals solche Gedichte einer Frau schrieb – und abgewiesen wurde?
Siehe dazu mein älteres Posting Goethe in Love.