Schuhe auf Bush – eine lange Tradition

Das Werfen als Protestform hat schon seit Ewigkeiten Tradition; Angefaulte Lebensmittel bezugen das Mißfallen des Publikums. Ob es Eier auf Helmut Kohl waren, Farbbeutel auf Joschka Fischer oder eine Torte auf Bill Gates, das Werfen von Dingen, die Spuren hinterlassen ist die Beleidigung schlechthin.

Für Bush dürfte peinlicher als der Schuhwurf gewesen sein, dass seinem Erzfeind Saddam das gleiche widerfuhr:

Der Schuhwurf von Bagdad könnte ebenso legendär werden wie Nikita Chrustchow, der bei einer Sitzung der UNO mit seinem Schuh auf den schlug, weil der Redner ihn langweilte.

Ein Gedanke zu „Schuhe auf Bush – eine lange Tradition

Kommentare sind geschlossen.