Social Web als Selbsthilfe – Podcasts

Podcasts sind Audiodateien, die im Allgemeinen semiprofessionell zuhause aufgenommen werden. Anders als Blogs sind sie stärker themenorientiert, ihre Produktion ist aufwendiger und sie sind sträker auf Hilfestellung orientiert.

Im Prinzip kann man mit einem einfachen Stick einen Podcast aufnehmen, die meisten MP3-Sticks verfügen über ein eingebautes Mikro. Die Qualität ist eher bescheiden. Es gibt aber auch proessionell gemachte Podcasts von Privatpersonen. Sie verfügen dann über gutes Equipment, eine Sprecherkabine, unterlegen Musik und Hintergrund. Ein Beispiel ist der hier wärmsten empfohlene Sprecherpodcast von Britta Freith.

Insgesamt ist das eine ganz nette Idee für Selbstständige: Einerseits bieten sie hier praktische Tipps, zugleich machen sie – quasi kostenlos – Werbung für ihre Dienste. Die Hörerinnen und Hörer dienen in diesem Falle wohl gerne als Multiplikatoren. Ähnlich stellt es der Vocal artist Eric Arcenaux a, allerdings mit einem Vcast, einem Videopodcast: