Die spendable Suche – der Dienst afroo.org

Eher zufällig bin ich auf die Plattform www.afroo.org gestoßen. Hier werden Spenden über Suchergebnisse von Yahoo und Bücherkäufe über Amazon generiert. Das Geld fließt in ein UNICEF-Projekt zum Bau von Schulen in Afrika. Sicherlich ein sinnvolles Projekt, da man ohnehin ständig etwas sucht oder etwas bei Amazon kauft. Dass man offenbar ein wenig Abstand vom Suchmaschinengiganten Google nimmt, ist sicher unterstützenswert. Afroo hat gegenüber Yahoo den Vorteil, dass die Startseite hier nicht total überfrachtet ist wie die Startseite von Yahoo.

Die Idee des engagierten Suchens scheint sich immer weiter auszubreiten, vor einiger Zeit hatte ich einen Kurzartikel zur Grünen Suche geschrieben.

Dabei scheint Yahoo der bevorzugte Partner vor Google zu sein, woran das wohl liegt?

Ein Gedanke zu „Die spendable Suche – der Dienst afroo.org“

Kommentare sind geschlossen.