Archiv der Kategorie: Messen

Messen, Ausstellungen, Messewesen

Grün, sicher, kommunikativ

Die IT-Messe SYSTEMS setzt in diesem Jahr auf die – nicht ganz neuen – Themen Green IT, Unified Communications und IT-Security. Die SYSTEMS scheint sich allmählich in Richtung breite Nutzerschaft zu entwickeln. Schließlich haben Themen wie Navigation, grünes Rechenzentrum und IT-Security nicht originär mit Unternehmen zu tun. Da passen eher kryptische Namen wie ERP, CRM und BI.
Da abgesehen von einer Hand voll Spezialisten und Anwendern niemand so genau weiß, was sich hinter diesen Abkürzungen verbirgt, zielt die Themensetzung auf einen breiten Bereich.
In Zeiten der Finanzkrise kann es schon als Erfolg gelten, dass eine Messe nicht glatt komplett ausfällt, wie in Spanien jüngst geschehen.

What UC is what you get

Unified Communications ist der totale Renner. Alles in einer Hand, Telefonieren, Mailen, Instant Messagen, videotelefonieren… Nur wenige haben offenbar gemerkt, was ein bestimmtes Feature für Nebenfolgen hat. Instant Messaging erlaubt die Abfrage, ob Person XY gerade erreichbar ist. UC als solches erlaubt die Kontrolle der gesamten Kommunikation, praktisch lassen sich sämtliche Anrufe mitschneiden und archivieren – auch die privaten.
Zum bitteren Ende gedacht erlaubt UC die totale Kontrolle des Mitarbeiters. Denn schließlich sollen mobile Features es ermöglichen, die UC-Möglichkeiten auch unterwegs zu nutzen. Der Arbeitgeber weiß also jederzeit, ob man sein Gerät gerade eingeschaltet hat, mit wem man telefoniert hat, wie lange und eventuell sogar – Geomapping machts möglich – wo er sich zu jedem Zeitpunkt aufhält, an dem er das Gerät bei sich und eingeschaltet hat.

Nebenbei: wenn sich die Videotelefonie durchsetzt, muss tatsächlich fast jeder, der halbwegs wichtig ist und Kontakt nach außen hat, immer wie aus dem Ei gepellt aussehen.

Expo Real – weiterhin auf Erfolgskurs?

Die Finanz- und Immobilienkrise hat sich zumindest an einem Ort kaum bemerkbar gemacht: auf Europas größter Immoblienmesse Expo Real, die vor knapp zwei Stunden in München zu Ende ging.

Recht selbstbewußt und ohne große Deutsch- oder Englisch-Kenntnisse präsentierte sich die Stadt Moskau mit ihrem Oberbürgermeister.Prunkvoll wurde verkündet, wie viele Milliarden man in Prestige-Projekte zu stecken gedenke.

Auch viele Osteuropäer präsentierten sich auf der Expo Real, besonders Polen. Auch sie scheinen recht zuversichtlich zu sein.

Auch die deutschen Regionen feierten große Auftritte. Dem Land Bremen wurde sogar ein Hörfunkbeitrag gewidmet.

Krise, welche Krise möchte man fast fragen. Doch die Krise wird nicht spurlos an uns vorbei gehen. Die Deutschen setzen weniger auf Risikokapital, aber stark auf risikofreudige Importeure, die aber jetzt weniger Geld in der Tasche haben. Vielleicht wird erst die nächste Expo Real das wahre Ausmaß der Krise zeigen.

Ein Herz für die Spezialisten – München begrüßt den Kardiologen-Kongress

Die European Society of Cardiologists ist eine Vereinigung von Herzspezialisten. Ihr jährlicher Kongress findet jedes Jahr an anderem Orte statt. Doch in diesem Jahr kehren die Kardiologen nach München zurück, der Kongress findet zum zweiten Mal seit dem Jahr 2004 in diesem Jahr auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.
Die rund 30.000 Herzspezialisten diskutieren vom 30. August bis 3. September 2008 im ICM über neue Entwicklungen auf ihrem Gebiet. Besonderes Thema ist in diesem Jahr das Cardiovascular Imaging – bildgebende Verfahren bei Herz-Blutgefäßen.
Die Messe München, die Stadt München und Müncher Gastronomie-Betriebe sowie die Verkehrsbetriebe haben sich etwas Besonderes ausgedacht: Verkehrsverubnd Die illustren Gäste erwartet ein persönlicher Begrüssungsbrief sowie ein Geschenk auf ihrem Hotelzimmer. An einigen Stellen der Stadt sowie auf Müncher bussen wird das Logo des ESC für die Dauer des Kongresses zu sehen sein.