Schlagwort-Archive: barriere

Barrierefreie Webgestaltung – warum doppelter Content Unsinn ist

IIch frage mich häufiger, warum Webmaster es offenbar bequemer finden, doppelten Content zu entwickeln, anstatt von Anfang an möglichst wenige Barrieren für den Webzugang zu erstellen.

Die Sparkasse KölnBonn z. B. stellt ein Formular für das Barrierefreie Banking zur Verfügung. Das funktioniert gerade mal wieder nicht. Ich stieg also auf das normale Banking-Formular um. Im Firefox sind die Eingabefelder fast unsichtbar. Wer es schafft, in das Online-Banking reinzukommen, stelltfest, dass man hier unsinnigerweise mit Symbolen für die verschiedenen Optionen arbeitet. Symbole machen dort Sinn, wo sie eindeutig sind und wo Informationen schnell vermittelt werden müssen.

Das wirklich Ärgerliche ist, dass die Sparkasse KölnBonn darauf verzichtet, alle Funktionen des normalen Bankingbereichs in das barrierefreie Banking zu implementieren. Man kann z. B. keine Daueraufträge bearbeiten oder einrichten.

Ähnliches finden wir bei zeit.de. Die Zeit bietet ein – vermutlich wenig bekanntes – Nur-Text-Format an. Während man auf dem normalen Portal Möglichkeiten wie „Artikel Drucken“, „Artikel weiterempfehlen“ und „Kommentieren“ findet, gibt es diese Funktionen im Nur-Text-Bereich nicht. Ärgerlich, der Nur-Text-Bereich schneidet den Benutzer vollständig von der Zeit-Community ab. Der Benutzer dieser Seiten kriegt gar nicht mit, dass es so etwas gibt.

Es ist nicht ganz nachvollziehbar, warum man heute noch versucht, doppelten Content zu produzieren, anstatt den normalen Bereich möglichst barrierearm zu gestalten.