Schlagwort-Archive: Filme

TV-Ästhetik

Sieht man einmal von der eher banalen Aussage ab, Fernsehen sei Blödsinn, muss man anerkennen, dass Film und Video ihre eigene Ästhetik entfaltet haben.

Diese Ästhetik reicht von extremem Rosamunde-Pilcher-Kitsch bis hin zur Hochglanzserie.

Und es gibt gute Gründe dafür, warum amerikanische Serien diesen Markt seit Jahren dominieren. Zunächst einmal nehmen die Amis immer viel Geld in die Hand.

Aber jenseits davon haben sie eine große Zahl hervorragender Drehbuchautoren und sind stilbildend im Filmbereich.

Man mag von Serien wie Akte X oder Without a Trace halten, was man will, sie waren ästhetisch stilbildend und haben den Geist ihrer Zeit wieder gespiegelt, eben so wie Sex and the City oder die star Trek-Serien.

Spezialeffekte sind hier nicht alles, hier zählen gute Dialoge, schauspierlische Leistung, sowie ein hervorragender Regisseur.

Für so etwas muss man vor allem Geld in die Hand nehmen, was sich die Deutschen bisher nicht trauten und wohl auch nicht tun werden.