Schlagwort-Archive: Studie

38 Prozent der türkischen Akademiker in Deutschland würde gerne auswandern

So eine Studie des Krefelder Institut Futureorg. Grund das mangelnde Heimatgefühl in Deutschland, hinzu kommt der Glaube, geringe Aufstiegschancen in Deutschland zu haben. Dabei muss man berücksichtigen, dass nicht jeder Abwanderungswunsch auch tatsächlich realisiert wird.

In diesem PDF finden sich einige Details zu den Studien von Futureorg zur türkischstämmigen Bildungselite in Deutschland.

Im Umkehrschluß könnte das aber heißen, 62 Prozent der ütrkisch-stämmigen Akademiker sind zuversichtlich, was ihre Chancen in Deutschland angeht. Das ist gar nicht so schlecht, schließlich war Deutschland bis vor ein paar Jahren offiziell noch kein "Einwanderungsland".

Sieben Prozent der Jugendlichen rechtsradikal?

Innenminister Wolfgang Schäuble und Professor Christian Pfeiffer stellten heute eine Studie vor, wonach sieben Prozent der Jugendlichen Affinitäten zu rechten Gruppen haben oder gar Mitglieder sind.

Man sollte aber die Bälle flach halten, die Jugendlichen spiegeln schließlich nur die Einstellungen der Gesellschaft wieder und hier dürften deutlich mehr Leute rechte Einstellungen haben. Auch Schäuble hält den Ball flach. Im Gegensatz zu Parteikollegen wie dem nordrhein-westfälischen Innenminister Armin Laschet hat Herr Schäuble nun wirklich gar nichts getan, um die Integration von Ausländern zu unterstützen.

Herr Pfeiffer hingegen ist für zugespitzte Thesen bekannt. Pfeiffer äußert gerne radikale Ansichten zu den schädigenden Wirkungen von Computerspielen. Pfeiffer verpackt seine wissenschaftlichen Studien gerne mediengerecht, die Medien greifen ja bekanntlich solche „wissenschaflichen“ Ergebnisse gerne auf.

Das Problem von Ausländern in Deutschland besteht sicher nicht in rechtsradikalen Jugendlichen. Das Problem besteht darin, Jobs, Arbeitsplätze und gutes Einkommen zu finden.