Schlagwort-Archive: Wikia Search

Wikia Search am Ende

So berichten Golem und Heise, in den zugehörigen Foren ist recht viel Häme zu lesen, wahrscheinlich alles Google-Nutzer.

Ich hatte mich schon gefragt, was daraus geworden ist, schließlich war lange nichts davon zu hören. Das Problem ist typisch für Projekte im Web 2.0: Es konnte keine kritische Masse gewonnen werden, damit das Projekt sich selbst trägt. Das Problem läßt sich als Netzwerk-Effekt beschreiben: Je größer ein netz von Personen ist, desto schneller wächst es. Dabei muss ein gewisser Punkt überschritten werden, den Malcolm Gladwell als Tipping-Point bezeichnen würde.

Wenn eine bestimmte Zahl von Leuten zusammen kommt, trägt und entwickelt sich das System von selbst weiter. So etwas muss bei „Wer kennt wen“ passiert sein, dem langweiligsten Social Network der Welt. welches nicht trotz, sondern wegen seiner Einfachheit erfolgreicher ist als die Riesen Facebook und MySpace.

Wikia scheint diese kritische Masse nicht zusammen gebracht zu haben. Für Häme ist da nur Platz, wenn man mit Google, Yahoo und Live zufrieden sein könnte. Dies dürfte das entscheidende Problem von Wikia gewesen sein. Die Wikipedia hatte keine Konkurrenz, als sie entstand. Sie versammelte unter einer Adresse alle Informationen, die man sich vorher mühsam im Web zusammen suchen musste.

Hätte es damals die Encyklpadia Britannica oder den Brockhaus im Web gegeben, wäre WP vermutlich nur ein Nischenprodukt für Spezialthemen wie aktuelle TV-Serien und ähnilches geblieben, was die regulären Lexika nicht behandeln.